Gesundheit / Betreuung

Um- und Neubau Geschäftshaus RheinEck 

Berlin – Bundesallee / Rheinstraße 

Umbau eines denkmalgeschützten Geschäftshauses und ergänzender Neubau zu einem Ärztehaus.

Bauherr

Mösch Beteiligungs GmbH

Entwurf und Bauantrag:

Stankovic Architekten

2006-2007

BRI 19.300 cbm

BGF 5.085 qm

NGF 4.450 qm

Leistung

Realisierungsstudien, Entwürfe, Genehmigungs-, Ausführungs- und Detailplanung

mehr…

Teilabbruch des ehemaligen Parkdecks (Bikini-Geschoss) und vollständige Entkernung. Neuerstellung der Fassaden und der Verglasungen, in Abstimmung mit der Denkmalpflege, gemäß Bestand. Neubau als Stahlbeton-Konstruktion mit straßenseitig vorgehängter Pfosten-Riegel-Verglasung.

Im anschließenden Altbau Rheinstraße Einbau von Personal- und Lageräumen einschl. Lastenaufzug sowie Neuerstellung Eingangsbereich.

Im Erdgeschoß durchgehende Einzelhandelsfläche, im 1.OG Cafe mit Dachterrasse, in den weiteren Obergeschossen Arztpraxen.

Teilabbruch des ehemaligen Parkdecks (Bikini-Geschoss) und vollständige Entkernung. Neuerstellung der Fassaden und der Verglasungen, in Abstimmung mit der Denkmalpflege, gemäß Bestand.

Neubau als Stahlbeton-Konstruktion mit straßenseitig vorgehängter Pfosten-Riegel-Verglasung.

Im anschließenden Altbau Rheinstraße Einbau von Personal- und Lageräumen einschl. Lastenaufzug sowie Neuerstellung Eingangsbereich.


Im Erdgeschoß durchgehende Einzelhandelsfläche, im 1.OG Cafe mit Dachterrasse, in den weiteren Obergeschossen Arztpraxen.

Bestandsaufnahme Hellmuth-Ulrici-Kliniken

Sommerfeld  ehemals „Waldhaus Charlottenburg“

Bestandsaufnahme der Bausubstanz und Raumordnungen historischer Krankenhausgebäude während des laufendes Betriebes als Planungsbasis für Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen 

Auftraggeber

Hellmuth-Ulrici-
Kliniken

2005

BGF ~20.000 qm

Leistung

Bestandsaufnahme Häuser 4, 7, 8, 15, 16 und F mit zeichnerischer Darstellung

mehr…

Der historische Teil des gesamten Ensembles wurde in den Jahren 1912-1914 auf einem 120ha großen Areal als Lungenheilstätte im Stil alpiner Landhäuser errichtet und soll in den kommenden Jahren unter Beachtung denkmalpflegerischer Auflagen modernisiert und instand gesetzt werden.

Der historische Teil des gesamten Ensembles wurde in den Jahren 1912-1914 auf einem 120 ha großen Areal als Lungenheilstätte im Stil alpiner Landhäuser errichtet und soll in den kommenden Jahren unter Beachtung denkmalpflegerischer Auflagen modernisiert und instand gesetzt werden.

Neubau Diakonie Wohn-Pflege-Zentrum St. Lucas am See

Berlin – Eisenhammerweg 10-14

Neubau eines 5-fach gegliederten und zweiflügeligen Baukörpers, bestehend aus einzelnen, transparent verbundenen Stadtvillen. Dem Gebäudekomplex liegt eine ganzheitliche und barrierenfreie Planung des Gesamt-Areals auf einem Wassergrundstück zugrunde. Vorherrschende Materialien sind Ziegel, Holz und Metallbekleidungen.

Bauherr

Evangelischer Kirchenkreis Reinickendorf

Entwurf und Bauantrag:
AB Künzel & Gifhorn

2000

BGF 5.176 qm

BRI 17.625 cbm

Leistung

Ausführungs- und Detailplanung